Max M.
01.02.2017
Kommentar
Zitiere: (( Das Vernunftbegabte kommt also vom Guten und das Schöne kommt vom Vernunftbegabten. Der Geist kommt vom Guten und ist schön. Durch den Geist wird die Seele schön. Das Gute vollbringt nichts Vernunftloses und das Vernunftbegabte bedarf des Guten. Das Gute ist sich selbst genug und bedarf keines anderen. Das Gute kommt vom Einen (Gott). )) Zitat ende.
Wenn Sie hier unbedingt den Prediger zum Besten geben wollen, tun Sie sich bloß keinen Zwang an. Sich das zum Großteil sehr bemüht philosophisch aufgemotzte Geschwurbel vor dessen Veröffentlichung selber öfter zu Gemüte führen, wäre jedoch für den Autor sicher kein Schaden nicht. Sonst lacht sich ein Laie, der dummerweise lesen kann, irgendwann noch auf seine Kosten tot.

antworten
Autorenplattform seit 13.04.2001. Zur Zeit haben 656 Autoren 4476 Beiträge veröffentlicht!