Kommentar zu
emilia
23.02.2020
Wettbewerb 2002
die poesie der liebe,
die durch die worte
nicht an bedeutung verliert,
ist wohl DIE POESIE!...

antworten
Alexander
21.02.2020
Wettbewerb 2002
Verträumt, verzweifelt, aber voller Liebe. Du beschreibst das Gefühl der absoluten Geborgenheit, nach dem wir uns alle sehnen.
Wer würde nicht gerne derjenige sein, von dem ein Mädchen meint soetwas von ihm bekommen zu können?


antworten
Sarumann
21.02.2020
Wettbewerb 2002
Wow...

antworten
hErZeN
07.12.2002
hErZeN
zU tReNnEn iSt sO: e i n FaCh, dAs mAnChEn fÜr iMmEr vErBoRgEn bLeiBt uNd TrOtZdEsSeN sTaTtFiNdEt WiE aber.GELABER? NeiN, aLtqUaRk=nEuSpReCh=kEnNiChNiCh=tÄuScHmiChDiCh! peaceWIEfriedenMUSSmanLiEbEnSAZIHschrieben.nunzu frieden?!Nun zu, Frieden!LaChEnBiEgEnENDE7 !

antworten
Edgar L.
28.01.2002
schade,
dass wir menschen immer so egoistisch sind. danke für diese simple, aber mit aller wucht erlebte entäuschung. entäuschung, weil ich als Voyeur mehr erwartete und von Dir ertappt wurde.

antworten
Autorenplattform seit 13.04.2001. Zur Zeit haben 656 Autoren 4482 Beiträge veröffentlicht!