Die Morgensonne
von Roland Lach (mutabor1970)

 

Die Morgensonne ist kalt. Der Mond leuchtet noch auf der Wiese der Sterne, geht ein Mann, liegt ein Mädchen mit Pusteblumen, das Gras streichelt meine Füße. Bin wie ich bin. Am Ende der Kneipe mit Ausblick auf Delphinensee. Eine springt hoch. Jage ihm hinterher. 1,5 Stunden lang. Ein weißer Delphin in der Sommerröte kam zu mir. Ich hätte ihn nicht verlassen sollen, er war traurig alleine mit sich zu sein. Schlafe wieder ein, tief und fest! Die Musik ist in mir geblieben? Fühle mich wieder wie eine kleine Ewigkeit.

Autorenplattform seit 13.04.2001. Zur Zeit haben 677 Autoren 4670 Beiträge veröffentlicht!