ausflug zum abgrund
von whiteshite

 


er wartete
lag im gras
rückte der
wärmenden sonne
hinterher
bis sie verschwand
er malte sich aus
wie er sich den abgrund
hinabstürzen würde
des nachts
alleine
noch einmal zog es
ihn am abend in die stadt
er schrieb seine abschiedsworte
an die wenigen menschen die ihm
noch nahe standen
dann stieg er wieder die treppen
hoch und rauchte und rauchte
bis er sich übergab
am abgrund
er stellte fest das er
den mut nicht aufbrachte
und so ging er schritt für schritt
eher geknickt
um wieder weiter zu leben

Autorenplattform seit 13.04.2001. Zur Zeit haben 656 Autoren 4476 Beiträge veröffentlicht!