Der Raum
von Roland Lach (mutabor1970)

 

Ich bin morgens gekommen in einem Raum, der stand leer und war für mich offen. Ich dachte: Wie bin ich hierher gekommen? Ein Stuhl stand am Spiegel und ich nahm Platz. Jetzt saß ich da, sah mein Gesicht im Spiegel und fühlte sich etwas Emtionales in mir regen. Ich war froh über diese Regung. Ich dachte, wenn ich das Gefühl habe dann begegne ich mir nicht umsonst. Wenn ich weitergehe und den Raum verlasse bekomme ich Angst. Du gehst verloren, Junge höre ich die Stimme. Doch ich finde sie wieder und sie sagt mir: Rufe nicht. Ich sitze wieder auf dem Stuhl. Ich habe hier etwas entdeckt. In dem Spiegel sehe ich Spinnenweben. Frage mich: Wer bist du Spinne, das du fühlst? Ich bin jemand, der den Raum schon verlassen hat.

Autorenplattform seit 13.04.2001. Zur Zeit haben 677 Autoren 4667 Beiträge veröffentlicht!