erinnerungen
von fio na (igby)

 

ein augenblick getränkt in schmerzen,
ein moment voll schluchzender stille,
ich erkenne den zwiespalt in seinem herzen,
doch mich erschreckt sein plötzlicher wille.

es war eine zeit wie keine andre beschaffen,
zu beschreiben vermag ich sie kaum,
keine dimension wurde je geschaffen,
die so schön ist wie dieser traum.

mein herz war frei, unsere seelen tanzten,
und wir vergaßen die zeit vor glück,
doch es fehlte ein wesentlicher teil des ganzen,
und nun führt kein weg mehr zurück.

sein herz war vergeben, ich hoffte zu sehr,
man kann die vergangenheit nicht einfach vergessen,
nun mache ich mir keine hoffnungen mehr,
meine erleichterung ist kaum zu ermessen.

die fefühle, die schönen, die wunderbaren,
die will ich beim besten willen nicht bestreiten,
ich will mir die erinnerung bewaren,
und sie soll mich ein leben lang begleiten.

Autorenplattform seit 13.04.2001. Zur Zeit haben 678 Autoren 4719 Beiträge veröffentlicht!