schlaflos
von fio na (igby)

 

etwas nagt an meiner seele
der grund warum mein blick nicht ruht
ich weiß nicht wer oder was es ist
ich weiß nur, dass es mich beugt, bis ich falle
schlaflos
Ich liege da und denke
es ist verschwommen und so endlos weit weg
die ferne ist ein hindernis
das ich zu schwach bin um zu bezwingen
schlaflos
gedanken scheinen sich in träume zu wandeln
doch meine augen schließen sich nicht mehr
es ist alles so unscharf und leblos
ich fühle mich vergebens
schlaflos
ruhe, stille
mein atem übertönt alles
meine tränen fallen
auf das weiche kissen
schlaflos

Autorenplattform seit 13.04.2001. Zur Zeit haben 671 Autoren 4591 Beiträge veröffentlicht!