india_14
von riemsche

 

_____

Basare bieten alles, was der Mensch benötigt. Ballen von Seide für Saris, weißes Leinen für Kurta und Dhoti, die gängige Männerkleidung. Gewürze, frisch geköpfte Hennen, Fischberge, gebrauchte Autobatterien, Kikarholz zum Zähneputzen, Betelnüsse - zubereitet mit Tabak und Kalk - zum Kauen und Spucken, Hochzeitsflitter, Lotterielose, Kuhmist zum Feuermachen, Stacheldraht, reparierte Mercedeshupen, extrabreite Kloschüsseln und hellblaue PlayboyBadewannen, eine Million Räucherstäbchen, Götterbildchen mit der Geschichte von Lord Krishna und dessen 16000 Freundinnen, Zierfische im Glaskrug. Das und die kleinsten, banalsten, wichtigsten Dinge des Lebens sind hier zu haben. "You name it, we deliver" steht auf einem verbeulten Blechschild geschrieben.

Ein SandwichMann zieht herum, präsentiert verröchelnde Ratten auf seiner Pappe, erledigt jedes Untier "forever". Das Gift trägt er im linken Hosensack. Ein alter Mann sitzt in einem Berg Büstenhalter und verkauft einem anderen alten Mann drei Stück, einen schwarzen, einen beigen, einen weißen. Unergründliches Indien. Ein Zauberer besitzt zwei Behälter und einen Ball. Der Ball verschwindet. Ich weiß nicht, wohin. Das ist sein einziger Trick, er hält ihn am Leben. Einer klebt falsche Bärte. Ein anderer repariert mit Lupe und Kleber zerfetzte Banknoten. Ambulante Ohrreiniger putzen mit Nadel und Watte für eine Rupie ein paar Ohren. Jemand sucht gegen Entgelt anderer Leute Läuse. Öffentliche Schreiber schreiben für Analphabeten. Drogenhändler winken mich in Hausflure, bieten mir Gola, Hasch aus Kashmir, Bati, grünen Nepalesen, Opium aus Indien und Brown Sugar - Heroin aus Pakistan. Ein Kräuterweib will mein kurzes Haupthaar retten. Jemand verrät mir: "He´s coming soon". Er nennt keinen Namen. Ein Sterndeuter verkauft das Datum des nächsten Erdbebens. Eine Riege liebenswürdiger Lügenbolde phantasiert eine fantastische Zukunft. Ringe blitzen an ihren Fingern, Glückssteine bedecken den Boden, Rauch zieht davon. Ein zerlesenes Buch und das Bild des Affengottes Hanuman prophezeien mir: Ich werde 89, bis dahin alles easy, fame and glory, Geldsäcke, das reinste Glück. Bis Arechya, mein zahnloser Astrologe, alles zerstört, als er mir für das kommende Jahr eine Hochzeit androht. "Beautiful rich woman" beruhigt er. Aber das "total issue" meiner Kinder, ist hoch: "Nine", grinst Arechya.

_____

Autorenplattform seit 13.04.2001. Zur Zeit haben 656 Autoren 4476 Beiträge veröffentlicht!