Der Punkt
von Roland Lach (faeden)

 

Ein Wesen aus den Sternen fällt auf einen einsamen Indianer der im Kanu paddelt im See
die Wolken lichten sich
wer bin ich auf der einsamen Erde?
ein Untier das laut schreit
nackt vor einem Frauenzelt baden geht
in dem Fluß in dem sein Hund ertrank
es ist das Schicksal niemand zu sein und nie zu werden
ein Punkt im Nirgendwo
schlafen an der Rippe des Löwen
ein Augenblick
den Sonnenaufgang sehen mit dunkler Brille
drei vier Worte sagen
und einschlafen am weißen Berg
die Linde neigt sich im Wind
der Kelch ist voll Wein
die Augen leuchten
der Elch rennt im Gras
ein Mann kann auch Mutter sein für das Kind
ein Zauberer räumt ab

Autorenplattform seit 13.04.2001. Zur Zeit haben 657 Autoren 4483 Beiträge veröffentlicht!