sprich
von riemsche

 

_____

im anfang war das wort
und folgt man nicht johannes
seinem evangelium dann war´s womöglich
tik

der sprung vom primitiven finger
zeig zur syntaktischen ist schwer zu erklären
nun die wissenschaft versucht´s und mittlerweile
meint der klassische linguist von welt
noch keineswegs überzeugt aber immerhin
ich sage nicht dass sie sich irren
sie haben nur nicht bewiesen dass sie recht haben

ein einziges genetisches ereignis
hätte dafür demnach wohl ausgereicht
eines das eine ganze reihe von merkmalen
die sich ursprünglich zu anderen zwecken
entwickelt hatten sinnvoll miteinander verknüpfte

dass ein kind jede sprache lernen kann ohne
dabei fehler zu machen die ohne entsprechende
vorprogrammierung zu erwarten wären lässt
darauf schließen dass dieses ereignis im maßstab
der evolution sehr plötzlich stattgefunden haben muss
da die blosse existenz einer syntax eine angeborene
struktur von großer komplexität voraussetzt

ein verbesserter stimmapparat
für die bemerkenswerte vielfalt an modulationen
ein grösseres gehirn um diese dekodiert zu verarbeiten
neue nervenverbindungen
veränderungen in der anatomie des kopfes

primaten können gleichzeitig atmen und trinken
gaumensegel epiglottis bilden einen dichten verschluss
für einen menschen ist dies wegen der position
des kehlkopfs ein ding der unmöglichkeit
er würde sich verschlucken daran ersticken

anscheinend wird dieser nachteil durch besondere
fähigkeiten sich zu artikulieren aufgewogen
die bewusste kontrolle über die formung von lauten
schimpansen bemühen sich bereits
unzweckmäßige zu unterdrücken
wenngleich mit mittelmäßigem erfolg
hunde bellen wenn ihnen danach zumute ist
wir hingegen vermögen zu lügen

_____

Autorenplattform seit 13.04.2001. Zur Zeit haben 656 Autoren 4476 Beiträge veröffentlicht!