Ein Flug
von Roland Lach (mutabor1970)

 

Ein blauer Vogel fliegt in die Freiheit. Du suchst nach etwas. Suche, Suche. Es ist dein Daheim. Soviel Zeit ist vergangen. Dein menschenverletzter Gott.Der Schmerz läßt nach. Deine Freiheit. War sie immer bei dir? Ein Teich mit Babyenten. Du weißt, daß du noch im Wasser bist. Das Land ist leer. Atme den nebeligen Dunst. Die Spur deiner Füsse. Vielleicht schläfst du noch.

Autorenplattform seit 13.04.2001. Zur Zeit haben 677 Autoren 4667 Beiträge veröffentlicht!