Tarek
11.03.2016
Kommentar
Möchte mich dem Kommentar zuvor anschließen. Schade dass es in einschlägigen lokalen Tageszeitungen nicht Kolumnen Ihrer Güte zu lesen gibt.
Frage: fasse den Titel als Aufforderung an die Jugend auf, sich in Politik zu engagieren, etwas zu bewegen, zum Besseren zu verändern. Liege ich da richtig?
freundliche Grüsse
Dr. S. Tarek.

Antwort von riemsche
ja da liegen Sie richtig. politische bildung sollte mMn so früh wie möglich greifen, außer dem fixen lehrplan so oft wie möglich das zum teil haarsträubende tagesgeschehen mit einbeziehen. wie ich Ihrem titel zu entnehmen glaube, könnten eventuell auch Sie in dieser hinsicht so einiges bei nachwuchs auf den weg bringen. danke im voraus.
gruss vom Riemsche

Antwort von Tarek
Kann Sie in dieser Hinsicht beruhigen. Habe zwar den Doktor in Medizin und keine Klasse zu unterrichten - bin aber als privat Erziehungsberechtigter seit Jahren engagiert daran, den politischen Denkprozess im Rahmen familiärer Diskussionsrunden bei fleißig studierendem eigenem Nachwuchs mehr oder minder regelmäßig zu hinterfragen. Langfristig gesehen tut sich da meiner Meinung nach so einiges. Hoffen wir also für die nähere Zukunft das Beste.

antworten
Falco M.
13.02.2016
Kommentar
Lesen Sie Zeitung und wenn ja welche? Schreiben Sie für eine und wenn nein warum? Manches was Sie inhaltlich thematisieren wird ja zur Genüge auch in den Printmedien (meist unter verstecktem Vorbehalt) angesprochen. Essentielles entnehme ich allerdings speziell Ihren Beiträgen. Bin dran mir mittlerweile mein eigenes Profil von Riemsche zu basteln. Und das meine ich jetzt als Kompliment (smile). Freu mich auf Ihre Antwort.

Antwort von riemsche
ich probiers dann und wann. eine zeitung lesen. sag mir vonwegen ungezwungen einstieg: stell dir mal vor du wärst fremd hier, gerade angekommen und möchtest mitreden. reiss mir in folge aus der lokalen russ media s für mich interessante untern nagel - raus. vergleichs mit schnipsel aus "unabhängig" anderen. verdräng dass sich selbst gehobner standard bei den bilderbergern zum diktat meldet, ich als endverbraucher generell s ab quelle verschnitten und für s volk bearbeitet nachricht genannt produkt in d händ bekomm. such in der stillen post den widerspruch. zähl _wenns deren zu viele werden_ die zu wort geworden möglichkeiten. informier mich wenn schon auf die hartnäckigst neugierige im web. gleich s mit tagtäglich wennst willst zur schau getragen mehr oder minder gesundem menschenverstand informierter kratzbäum meiner umgebung ab. denk mir meinen teil und schreib nen lürsch artikel. warum ich s für keine tageszeitung tu hab ich glaub ich jetzt erklärt. (;.>))
den beweis dass ich mal .... dafür hab ich ne handgedruckt gefaltet erstauflag im schrank. ende der 70er jugendzentrum bregenz. ne alternatiiiiiiiiive zeitung machen galt als hip, hat im jungen wilden team nebst sinn nen fürs leben lehrreich spass gemacht. ne mischung die ich im angeboten jahresabo misse. soweit zum warum nicht.
danke für den dahingehend stupfer. ob in die richtig richtung, wird sich _wenn_ weisen.

Antwort von Falco M.
Ach du meine Güte. Jetzt wo Sie darauf hinweisen bin ich gerade dran, meine eigenen Lesegewohnheiten zu überprüfen. Und stelle fest, nach den von Ihnen beschrieben Kriterien bleibt auch von den von mir für gewöhnlich (oft nur flüchtig) gelesenen Tageszeitungen verdammt wenig an greifbarem, substanziellem Klartext übrig. Danke für die ausführliche Antwort.

Antwort von riemsche
so wie nunmehr Sie checke auch ich täglich meine lesegewohnheiten auf gehalt und sinnhaftigkeit. da kommt nur durch zellulose postwurfsendung ganz schön was an vergeudet natürlich rohstoff zusammen.

antworten
Laura K.
27.01.2016
Kommentar
Das frag ich mich in Ihrem speziellen Fall ja nicht das erste Mal. Aber jetzt will ichs wissen: Was zum Kuckuck hat das Bild in Aussage zum Beispiel Ihrer Meinung nach mit diesem -leider bemerkenswert aktuellen- Text zu schaffen?
Gruss aus Mannheim
L.K.

Antwort von riemsche
für d breite öffentlichkeit
mutmacher .... ?
für d grosskopfert obrigkeit
warnung .... ?
sprich wie man s nimmt
grüssen S mir söhne und kaninchen (:->))
lG Riemsche

antworten
Autorenplattform seit 13.04.2001. Zur Zeit haben 656 Autoren 4476 Beiträge veröffentlicht!