Kommentar zu
Falco M.
25.02.2017
Kommentar
Ich bin´s - der mit der Zeitung - wir hatten ja bereits das Vergnügen. Und wie ich sehe, prüfen Sie weiterhin beharrlich Meldungen auf deren grundlegenden Gehalt.
Nur dass sich die von schwer Beschäftigten wie meine Person meist nur so rein nebenbei überflogenen Schnipsel aus aller Welt auf typisch Riemsche wesentlich eingängiger anhören.
So, wie ich finde, auch hier. Das anfangs scheinbar belanglos an Sprüchen reiche Vorwort, dann das mit Pep versehene Grundthema im Mittelteil und -was mir an Ihrer Schreibweise besonders gut gefällt- die in sich schlüssige Suche nach einem wie auch immer geartetem Sinn. Diesmal ist es die modernisierte Binsenweisheit und der =auf Japanisch= versteckte Seitenhieb bezüglich Ursprung und Herkunft vom Glückskeks.
Soweit fürs erste meine subjektive Analyse. Die ganze Familie steht momentan hinter mir. Ja wirklich. Mein Sohn -mittlerweile auch einer Ihrer regelmäßigen Leser- meinte gerade: Passt so Papa. Schick ´s endlich ab.
Grüße von
Falco M.

Antwort von riemsche
freut mich, dass Sie sich auch mit mir abiz beschäftigt haben (:-)) Ihre analyse ist für n lebend autor wie meinereiner in so mancher hinsicht mehr wie ne nette streicheleinheit. fühl mich heut zum ersten mal verstanden. danke.
n lieben gruss an d familiäre rückendeckung. vielleicht überrascht mich ja auch mal Ihr sohnemann mit nem spontanen feedback.
Riemsche


Antwort von riemsche
... fühl mich heut zum ersten mal verstanden .... könnt falsch verstanden worden sein. drum um angedacht psychoanalyse vorzubeugen - mit heut meinte ich dEn tag. den einen. tag. was den der möcht eh schon wieder traurig dünkt. memo: red dir beim was ein gut zu. (:->))

antworten
Autorenplattform seit 13.04.2001. Zur Zeit haben 656 Autoren 4476 Beiträge veröffentlicht!