Eine Ahnung
von Roland Lach (mutabor1970)

 

In einer Wohnung saß ein Mann am Schreibtisch und machte eine Notiz. Ich habe mal etwas angefangen und gehe dazu über es zu Ende zu bringen. Er meinte seinen Roman über die Straße in einer Stadt, wo sie zu Ende geht. Die Handlung begann in einem Krankenhaus, wo ein Arzt etwas zur Verbesserung der Lungenfunktion notorischer Raucher fand. Den Rest des Romans kenne ich nicht. Nur das ich denke, das ich eine Straße finden muß. Eine Denkbahn meine ich, etwas was mich über den Frühling zum Herbst hinführt. Es ist verzwickt darüber nachzudenken, das ein Blatt im Winter gar nicht existiert. Tue ich etwas mit der Pflanze die ich bin. Es geht nur um einen Nachhauseweg. Es muß ein Innenraum sein, in dem die Zeit eine andere wird. Ich und ich mal meine Bewegung im Raum dessen, was ich noch nicht weiß.

Autorenplattform seit 13.04.2001. Zur Zeit haben 677 Autoren 4670 Beiträge veröffentlicht!