india_7
von riemsche

 

_____

Mahabir ist nicht Hindu, nicht Muslim, nicht Sikh, Mahabir ist ein Jaina, Anhänger des Jainismus: sehr beeinflusst von Buddha, aber noch viel radikaler, viel sanfter. Aller Menschen, aller Tiere, aller Welt Freund. Wenn ich mich ihm gegenüber setze, dann ohne Schuhe, Gürtel und Geldbörse. Alles aus Leder - was den Tod eines Tieres bedeutet hat. Und was meine Wiedergeburt als Schlachtvieh zur Folge haben wird. Zur Bestrafung, zur Bewußtwerdung.

Mahabir vermittelt eine spektakuläre Erfahrung. Er lehrt nicht, will nicht besserwissen, erzählt seine Einsichten, klar, heiter, sehr intensiv. Einmal nimmt er mich mit zu seinen vier Gurus. Oben auf den Dächern der Tempel leben sie, jeder für sich. Blick auf Häuser, fern und leise der Verkehr. Ein Buch liegt vor ihnen, daneben die Wasserkanne zur Reinigung nach dem Stuhlgang und der Wedel aus Pfauenfedern. Wo immer sie sich setzen, mit ihm wird vorher der Boden gewischt, um auch nicht das kleinste Insekt zu töten.

Die Gurus sind nackt. Auch nackt, wenn sie nach ein paar Tagen weiterziehen. Die vollkommene Blöße und der immer nur kurze Aufenthalt an einem Ort sollen verhindern, dass Beziehungen, dass Abhängigkeiten zu Dingen und Menschen entstehen. Jeder hat Freunde, Familie aufgegeben, hat alles, absolut alles, hinter sich gelassen. Das Ziel ist: leer werden für eine von jeder persönlichen Vor-Liebe freien Liebe. Ein strenges Leben. Zwei Stunden Schlaf, und selbst die werden nach 48 Minuten für ein kurzes Meditieren unterbrochen. Einmal am Tag essen, morgens. Im Stehen, Chapati und Milch. Ich verstehe nichts von begierdeloser Liebe, kann nicht leben mit Brot und Milch und 120 Minuten Schlaf, spüre aber, dass ihnen dieses Leben guttut. Ihre Ausstrahlung, ihre souveränen in sich ruhenden Augen, diese vollkommene Abwesenheit von Eitelkeit.

Es ist Zeit für "Darshan", Zeit für sie, Besuche zu empfangen, zuzuhören und Vorschläge zu machen. Auch Frauen kommen. Und nichts ändert sich. Die Frauen erzählen, und die splitternackten, straffen, gar nicht alten Männer - einen Meter entfernt - nicken, antworten. Nicht die Nuance einer verschämten Handlung, um abzudecken, zu vertuschen. Hinreißend. Das macht dem Jainismus keine Religion der Welt nach.

_____

Autorenplattform seit 13.04.2001. Zur Zeit haben 657 Autoren 4485 Beiträge veröffentlicht!