gegen die wand
von DonauAbendstille Ver

 

Fassade

Ich lächle und singe.
Ich könnte die ganze Welt umarmen.
Du siehst, ich bin glücklich
– mit ihm.
Doch mit dem Abend kommt die Einsamkeit.
Dann bin ich unendlich allein.
Und mein Lächeln gefriert.
Ich falle tiefer und tiefer.
Der letzte Lichtstrahl entweicht langsam meinem Körper.
Ich möchte ihn halten, doch ich habe keine Kraft mehr.
Ich drohe in meinen Tränen zu ertrinken.
Du wirst niemals sehen wie schwach ich bin.
Du sollst nicht wissen wie sehr ich Dich liebe.
Die Nacht vergeht und es wird Tag.
Ich lächle,
Du siehst,
ich bin
glücklich....
?

Autorenplattform seit 13.04.2001. Zur Zeit haben 677 Autoren 4669 Beiträge veröffentlicht!