erlebnis: gefühlstot
von fio na (igby)

 

ich blicke still,
doch meine gedanken ertönen wie schrille schreie mit noch schärferem wiederschall.
meiner augen stechender schmerz wird bildhaft untermalt durch blaugraue ränder und rotes weis, vom nächtelangen nichtschlaf.
die heißen tränen haben aufgehört zu rollen,
ich glaube irgendwann gibt der körper keine flüssigkeit mehr her.
mein mund ist trocken kalt und stumm,
ich glaube irgendwann kann der hals die schreie nicht mehr übertragen.
mein bauch derzeit ruht still vor mir.
in meinen händen halte ich ihn mit sanftem druck.
noch ist unklar ob allein die hormone meine scharfen zweifel erwecken
oder ob meine vorschnelle eintscheidung lediglich die falsche war.
der schmerz in meinem herzen übertönt jeglichen physischen schmerz der organe.
ermögliche ich leben, oder zerstöre ich es?
ich bin mir meiner gar nicht mehr so sicher.
ich löse schwankend die hände von dem prallen bauch.
er fühlt sich nicht an wie ein teil von mir.
mit müde blickenden augen betrachte ich die blutigen finger, die auch nicht mehr die meinen sind.
die entscheidung war gefallen.
das ergebnis ist erwacht.
mein gefühl stirbt mit.

Autorenplattform seit 13.04.2001. Zur Zeit haben 677 Autoren 4671 Beiträge veröffentlicht!