Aussprache
von Marc Herrmann

 

Er:

„Sag mal spinnst du? Merkst du noch irgendwas? Wir kennen uns ja nun schon eine ganze Weile und haben ne Menge miteinander erlebt, aber das!? Wir sind doch prima miteinander klar gekommen zuletzt. Natürlich ist man sich nicht immer einig, aber das ist ja völlig normal, darum geht es ja auch gar nicht. Was ich dir aber wirklich übel nehme, ist, dass du es allen Ernstes zugelassen hast, dass mir dermaßen in den Arsch getreten wird. Du hast es ja nicht mal ansatzweise für nötig gehalten, dich schützend vor mich zu stellen. Etwas zu sagen. Dich für mich einzusetzen. Im Gegenteil, eigentlich hast du noch mal nachgetreten, dadurch, dass du dich nicht um mich gekümmert hast. Ich nehme einfach an, dass du überrascht warst. Ich hasse es nämlich das Gefühl zu haben, dass du mich ignorierst. Und egal, wie schlimm wir uns streiten, können wir ja doch nicht ohne einander. Aber sowas bitte nicht wieder. Wenn du möchtest, dann passe ich in Zukunft besser auf, oder gebe dir rechtzeitig eine Ohrfeige, wenn es hilft. Okay, damit haken wir das ab.“

Ich:

„Du hast recht, es tut mir leid.“

Ich werde immer ganz kleinlaut, wenn mein Stolz mit mir spricht.

Autorenplattform seit 13.04.2001. Zur Zeit haben 657 Autoren 4483 Beiträge veröffentlicht!