Gerauchtes Leben
von Kati Pourri

 

Ein Leben raucht sich.
Einatmen.
Asche auf den Boden.
Ein Pochen in der Hülle
meines Ichs.
Weiter.
Nächste Station.
Elektronische Lichter.
Durchsagen.
Nächste Station.
Nächste Asche.
Weiter.
Denk an das Morgen,
lass ab von Gestern.
Gestern schmeckt nicht.
Gestern hat dich ausgehölt.
Gestern ist passé und unbekömmlich.
Zwei runde gelbe Lichter.
Bedrohliche ihrer Art.
Schleifen vorüber.
Entfliehen der rauchenden, rauschenden NACHT.
Weiter...leben.
Ich finde mich
in der Dunkelheit wieder.
Umgeben von krächzenden Stimmen.
Klötze nähern sich meiner.
Ich lasse es nicht zu.
Flüchte mich in der Geborgenheit der KÄLTE.
Atme erneut auf und
renne davon.
Entfliehe meinem pochenden Inneren.
Trinke irdische Substanzen und
rauche mein Leben.

Autorenplattform seit 13.04.2001. Zur Zeit haben 677 Autoren 4671 Beiträge veröffentlicht!